Nicht nur Sonnenschein

Eine meiner besten Freundinnen war letztes Jahr von Januar bis Juli in Kanada und hat dort auch in einer Gastfamilie gelebt. Als sie wieder zurückgekommen ist hat sie die ganze Zeit nur davon geschwärmt wie toll da alles war, dass die wieder zurück will und wie scheiße hier doch alles ist. Sie war komplett begeistert und wollte jeden aus unserer Klasse dazu überreden auch ins Ausland zu gehen. Aber in meinem Fall ist nicht alles so super mega toll wie es bei ihr war. Bei allen Gesprächen, die man vor der Abreise mit den Organisatoren hat bekommt man erzählt, wie wichtig es ist, an der englischen Schule mit den deutschen Austauschschülern auch nur Englisch zu reden und sich viel mit den Engländern beschäftigen soll, aber das ist so viel einfacher gesagt. In einem Jahr kommen an die Schule, an der ich gerade bin, durchschnittlich 8 deutsche Austauschschüler. Deswegen haben die Englischen Schüler auch irgendwann einfach kein Interesse mehr an einer Freundschaft und did teilweise auch genervt. Man bekommt viel zu hören wie "schon wieder eine Deutsche" oder "bist du etwa auch aus Deutschland", was einen einfach nicht willkommen fühlen lässt. Und wenn dann eben vier andere Deutsche an der Schule sind und sie sich auskennen fragt man eben sie in bekommt dann eine vernünftige Antwort anstatt einen genervten Blick. Doch auch mit den Deutschen kann es seeeeeehr schwierig werden und ich darf das momentan gleich doppelt genießen.
30.1.15 21:40
 
Letzte Einträge: We all love Rike, MyBlog ---> Tumblr


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de